Können wir Ihnen behilflich sein?

Dann freuen wir uns auf Ihre E-Mail an
hmd@hmd-software.com

Oder Ihren Anruf unter
08152/988-200 

Ihr hmd.team

Export Sparkassenverlag Excel

Aufbereitung der Daten für Ihren Mandanten und seine Sparkasse.

In den Zeiten immer schnellerer Automatisierung und Digitalisierung ist das Papier an vielen Stellen weiter auf dem Rückzug.

Die gute alte gedruckte Saldenliste Sachkonten, welche viele Banken und Sparkassen von den Mandanten fordern, um mit der eigenen Software das Unternehmen oder die Finanzierung gegenzuprüfen, wird in vielen Fällen immer noch per Papier an den Bankberater übersandt.

Dieser tippt dann wiederum die Zahlen der Saldenliste manuell in seine Software ein. In Zeiten moderner EDV eigentlich kein gutes Zeichen. Tippfehler, Zeitverzögerungen, Verwechslungen, usw. kommen bei dieser Methode nicht selten vor. Natürlich zum Nachteil des Kunden der Bank, denn meistens geht es um Finanzierungen oder Verlängerungen von Verträgen, die keinen großen Aufschub dulden.

Manuelle Eingaben, Tippfehler und Verwechslungen gehören der Vergangenheit an!

Gemeinsam mit dem Sparkassenverlag haben wir dessen Vorgaben erfüllt und können nun eine Excel-Schnittstelle anbieten, die es dem Bankberater erlaubt, die Daten digital in sein System einzulesen. Ohne Tippfehler und Verwechslungen. Exportieren Sie aus der hmd-software in der Finanzbuchhaltung einfach die Monatszahlen des Mandanten und Sie bekommen eine Excel-Datei geliefert, die Sie entweder an den Mandanten oder direkt an den Bankberater schicken können. Beachten Sie hier einfach die Haftungsverhältnisse.

Welche Zahlen werden der Bank zur Verfügung gestellt? Das Format des Sparkassenverlages ist im Grunde genommen eine Saldenliste für einen bestimmten Monat. Dort werden Kontonummer, Bezeichnung, EB-Wert, Monats- und Periodenzahlen für Soll und Haben exportiert und als Excel-Datei im hmd-System bei den Anlagen gespeichert. Die Datei kann natürlich vor dem Versand kontrolliert werden.

hmd-Kunden, die über hmd.portal, hmd.mandantenlösungen oder das hmd.netarchiv verfügen, können dem Mandanten die Datei direkt zustellen, natürlich ohne E-Mail und auf einem sicheren Weg. Nutzern des hmd.netarchiv steht sogar die Option offen, dem Bankberater die Datei direkt in sein Portal zu stellen. Bitte beachten Sie bei dem direkten Weg zum Bankberater, dass vorher die Haftungsfrage geklärt wird.

Bestellen Sie hier direkt Ihre kostenlose Lizenz: 

 

Die Module der hmd.fibu: