Tel. +49 8152 988-0
Mahnwesen integriert in Fibu und Zahlungsverkehr

Mahnwesen

Offene Posten immer im Blick, komplett integriert in Fibu und Zahlungsverkehr.

Das Mahnwesen:

Mahnwesen, oder auch "zahlen schafft Frieden"

In Unternehmenslösungen für Rechnungswesen darf das Mahnwesen auf keinen Fall fehlen. Mit unserer ausgefeilten offenen
Posten
Finanzbuchhaltung legen Sie in der hmd.fibu den Grundstein, für das gesamte Mahnwesen des Mandanten. Steuerberater
nutzen in den Kanzleien dieses Softwaretool ebenso, wie Buchhaltungsservices, die diesen Teil gerne als Serviceleistung anbieten. Über ein mehrstufiges Mahnsystem - 4 Stufen plus Saldenbestätigung - kann jederzeit in Verbindung mit einem frei definierbaren Mahnbrief ein Versand erfolgen. In diesem Zuge können Sie mehrere Mahnstufen auf einen Brief zusammenfassen, um ggf. Porto zu sparen. Dabei können Sie pro Mahnstufe eigene Mahngebühren festlegen, einen Zinssatz für verspätete Zahlung hinterlegen, der taggenau zu den offenen Posten verrechnet wird. Die freie Angabe der Mahnintervalle mit Hinterlegung der Tage zwischen den Mahnstufen regelt einen komplexen Ablauf sehr individuell.

Im Vorfeld können Selektionen für den Mahnlauf, wie z.B. Zahlungseingang berücksichtigt bis, nur einen bestimmten Kontenkreis mahnen oder einfach eine eigene Selektion über die Personenkonten aufbauen. Mit der Mahnliste können Sie einen genauen Status der in Umlauf gebrachten Mahnungen dokumentieren.

Damit nicht versehentlich z.B. Großkunden oder Gemeinden gemahnt werden, können in den Stammdaten der Personenkonten „Ausschlusskennzeichen“ hinterlegt werden.

Ihre Mandanten mahnen lieber selbst?

Im Rahmen der hmd.asp Lösung können Mandanten z.B. nur für das Mahnwesen freigeschaltet werden und damit Ihre Mahnungen selbst schreiben. Wichtig dabei ist, dass der ganze Ablauf auf einem Datenbestand, nämlich auf dem hmd.asp Server der Steuerkanzlei oder des Buchhaltungsservices ausgeführt wird. Auf Wunsch können auch noch während des Mahnlaufes „individuelle
Bemerkungen“ und Notizen in den Mahnbrief aufgenommen werden.

Mit dem hmd.mahnwesen können

  • bis zu vier Mahnstufen und die Saldenbestätigung verarbeitet werden.
  • frei definierbare Texte als Mahnbriefe gestaltet werden.
  • Mandantenlogo, Kanzleilogo oder Firmenlogo hinterlegt werden.
  • die Intervalle zwischen den Mahnstufen frei gewählt werden.
  • individuelle Texte während der Erstellung einer Mahnung eingepflegt werden.
  • Verspätungszuschläge in Form von Zinssätzen hinterlegt werden.
  • die Zinsen taggenau berechnet werden.
  • Mahnlisten hinterlegt und bestimmte Personenkonten ausgeschlossen werden.
  • Daten für „Zahlungseingang bis“ oder „Zahlung bis spätestens“ individuell hinterlegt werden.
  • Mahnungen nach bestimmen Belegnummern sortiert werden.
  • bestimme Kreise von Personenkonten frei selektiert werden.

Vorteile mit dem hmd.mahnwesen

  • sehr individuelle Gestaltung des Mahnwesens
  • sichere Ausführung durch Kontrolle am Bildschirm
  • viele Gestaltungsmöglichkeiten der Mahnbriefe und Saldenbestätigung
  • Kombination von mehreren Mahnstufen pro Personenkonto und Mahnlauf
  • permanente Kontrolle durch die offenen Posten der Buchhaltung
  • Definition einzelner offener Posten zur Mahnung (manuelle Auswahl)
  • Rücksetzen des Mahnlaufes und der Mahnstufen auf Wunsch
  • Abspeichern von Mahnlisten aus der Vorbereitung und zur Vorabkontrolle

Die Produktbeschreibung mit Screenshots finden Sie hier zum Download:

Produktinfo hmd.mahnwesen »

Die Module der hmd.fibu: