Individuelle Betreuung

Individuelle Beratung

Der Softwarewechsel steht und fällt mit einem passenden Betreuungskonzept.

Individuelle Betreuung für einen erfolgreichen Softwarewechsel

Das Betreuungskonzept während des Softwarewechsels ist entscheidend

Gerade in der Startphase, wenn viele Punkte und Programme der neuen Softwarelösung für Steuerberater noch nicht komplett in den Tagesablauf eingebunden sind und viele Fragen bzw. Unsicherheiten bei den Mitarbeitern auftauchen, muss gewährleistet sein, dass bei Bedarf sofort Unterstützung zur Verfügung steht. Sofort heißt nicht erst in 30 oder 60 Minuten. Mit sofort ist der Service der hmd-software ag gemeint und dieser steht für 5-15 Minuten Rückrufzeit, falls die telefonische Supportlösung gewählt wurde. Eine Alternative könnte es auch sein, dass Ihnen das hmd.team, für einen vorher bestimmten Zeitraum, permanent zur Unterstützung und Ingangsetzung vor Ort bei Ihnen in der Steuerkanzlei zur Verfügung steht.

Welche Unterstützung für Ihren Softwarewechsel die passende ist, hängt davon ab, wie wir den Umsetzungsplan und das Umstiegsszenario mit Ihnen gemeinsam besprochen und vereinbart haben.

Entscheidend für einen erfolgreichen Umstieg oder einen Softwarewechsel für Steuerberatersoftware ist die schnelle und kompetente Unterstützung. Entweder ONLINE über die vielen Fernwartungsmöglichkeiten oder direkt mit den Mitarbeitern vor Ort. Bewährt hat sich eine Mischung aus beiden Varianten zu je unterschiedlichen Bereichen. Rechnungswesen und Kanzleiorganisation sind eher Themen, für die eine vor Ort Präsenz sinnvoll ist. Steuern und Lohn können in kurzen ONLINE Sitzungen ebenso erfolgreich behandelt werden.

Das Betreuungs- und Schulungskonzept bildet den Abschluss des gesamten Softwarewechsels für Steuerberatersoftware. Für unsere Neukunden und Interessenten war es aber nie das Hauptziel, einfach nur eine neue Softwarelösung für Steuerberater zu integrieren. Damit sollte natürlich auch eine alternative, effektivere und effizientere Eigenorganisation erzielt werden. Im Rahmen dieser Einführung werden auch die Prozesse der Digitalisierung und Automatisierung, über alle Bereiche innerhalb der Steuerkanzlei, mit aufgegriffen und auf Wunsch integriert.

Sind die anfänglichen Hürden eines solchen Softwarewechsels erst einmal überwunden und die ersten Erfolgserlebnisse wurden verbucht, folgt die Kür. Als nächster Schritt steht die Integration der digitalen Mandantenlösungen auf dem Plan. Viele haben uns gefragt, warum erst nach ein paar Wochen und nicht sofort? Die Antwort ist einfach. Sie können dem Mandanten noch gar keine kompetente Antwort geben, welche aus den vielen Lösungen Sie für Ihn bereithalten, bzw. welche die Optimallösung für den jeweiligen Mandanten ist.

Weitere Betreuungsmöglichkeiten für Ihre kleine, mittlere oder große Steuerkanzlei sehen wir z. B. in der Unterstützung für Mandantenveranstaltungen gemeinsam mit „hmd“, Ihrem Kreditinstitut, der Finanzverwaltung, Vereinen, usw. Diese Veranstaltungen stärken die Verbindung zwischen Steuerkanzlei und Mandant enorm und ergänzen das Kompetenz- und Betreuungskonzept.

Ganz zum Schluss steht noch das Thema Kanzleimarketing auf der Agenda.

Hier helfen uns wieder die vielen bekannten hmd Produkte wie die Bestimmung des Kanzleityps, die Spezialisierung innerhalb des Kanzleityps, Mandantenveranstaltungen, die Homepage, das Kanzleiprodukt und Paketportfolio, die Motivation Ihrer Mitarbeiter und nicht zuletzt der eingeschlagene Weg der Steuerkanzlei, der durch die Geschäftsleitung ausgegeben worden ist.

Software & Services bei hmd!