Anlagenbuchhaltung

Anlagenbuchhaltung

Erfassen, planen und bewerten mit hmd.anlag

Anlagenbuchhaltung – der richtige Ort für Ihre Wirtschaftsgüter!

Egal, welche Sichtweise für Sie wichtiger ist: unsere Anlagenbuchhaltung bringt beides unter einen Hut.

Die Buchhaltung und der Jahresabschluss stehen immer mehr im Mittelpunkt des Mandanten, der Steuerkanzlei bzw. eines Unternehmens, wenn es um Effizienz und komfortablere Bearbeitung geht. Schon mit der ganzen Abstimmung in der Buchhaltung kommt auch noch die Anlagenbuchhaltung ins Spiel. Die Zugänge sollten sofort in der hmd.fibu erfasst werden, das Wirtschaftsgut unmittelbar angelegt und mit der Buchhaltung eine Einheit bilden.

Wird die Buchhaltung korrigiert, das Wirtschaftsgut versehentlich als Wirtschaftsgut und nicht als Kostenposten angelegt, müssen oft umfangreiche Korrekturen vom Sachbearbeiter durchgeführt werden, die Zeit und Nerven kosten. Hier kann Ihnen hmd.anlag eine große Hilfe sein. Nur mit der Korrektur der Buchhaltung wird auch die Anlagenbuchhaltung in Ordnung gebracht. Kein langes Suchen oder stornieren.

Wirtschaftsgüter die nach Handels- und Steuerbilanz immer mit allen zwei Seiten bewertet werden, stehen permanent zur Verfügung. Wird mit Kostenstellen gebucht, können diese mit der monatlichen Abschreibung sofort mit an die Buchhaltung übergeben werden, in einem Lauf, sofort aus der Anlagenbuchhaltung. Wirtschaftsgüter mit Voll- oder Teilabgängen die in vielen Systemen dann manuell im Jahresabschluss oder der Buchhaltung verbucht werden müssen, werden automatisch übernommen. Per Knopfdruck.

Bei Firmenaufspaltungen oder Übergaben können Sie ganz einfach die Wirtschaftsgüter bereitstellen und an die Folgefirma übergeben. Direkt aus der Anlagenbuchhaltung.

Durch die permanente Verbindung von Buchhaltung und Jahresabschluss zur Anlagenbuchhaltung sind die Verteilung der Sonderafa, bzw. die Überprüfung der Laufzeiten in der Sonderafa komplett geregelt. Die Verbuchung erfolgt vollautomatisch.

Oft stellt der IAB Anforderungen an den Bediener, die ohne komplexes Steuerberater-Fachwissen nicht erfüllt werden können. In der hmd.anlag übernimmt die IAB Anzeige alle Informationen und gibt dem Sachbearbeiter die Übersicht, die er braucht. Mit der Auslaufüberwachung für einen gebildeten IAB können zusätzliche Sicherungsmaßnahmen erzeugt werden.

Werden aus der hmd.fibu oder dem hmd.abschluss eingescannte digitale Belege übergeben, stehen diese dem Jahresabschluss bei der Erstellung natürlich zur Verfügung. Der Bediener kann sich die Kopie ersparen und hat trotzdem für den Abschluss alle Informationen zur Verfügung. Ganz ohne Papier. Auch im Homeoffice.

Stellt das Mandat spezielle Anforderungen in der Darstellung der Afa, also eine eigene Gliederung auf der Aktivseite oder komplexe Auswertungen, z.B. einen Anlagespiegel mit 13 Spalten, so können diese Darstellungen über die Auswertungsprogramme generiert werden. Eine Einbindung der Auswertungen in den hmd.bericht oder die Ausgabe nach Excel, Word oder PDF stellt kein Problem dar.

Im hmd.abschluss stellen die Wirtschaftsgüter nicht nur die Grundlage für einen korrekten Jahresabschluss, sondern liefern auch die nötigen Informationen, die in der Bilanz am Bildschirm sofort umgesetzt werden können.

Zeitersparnis durch komplette Integration in die Buchhaltung

Mit dieser kompletten Integration der hmd.anlag wird die Buchhaltung immer abschlussfähiger und der Jahresabschluss mit der Verwendung digitaler Belege effizienter. Dies spiegelt sich deutlich positiv in den Zeiten des Sachbearbeiters zur Erstellung eines Abschlusses wieder.

Was wäre wenn?

Unsere Software zur Anlagenbuchhaltung spielt bei allen Planspielchen mit. Wir haben eine Planungsübersicht für Sie entwickelt, in der Sie beliebig mit den anpassbaren Daten der Wirtschaftsgüter spielen können. Beobachten Sie einfach, wie sich das Ergebnis verändert, bis Sie die optimale Konstellation gefunden haben.

Mit der hmd.anlag können

  • Handels- und Steuerbilanz gleichzeitig bewertet werden.
  • Firmenaufspaltungen und Übergaben zum Stichtag ausgeführt werden.
  • Kostenstellen- und Kostenträgerauswertungen erstellt werden.
  • alle Korrekturen sofort dargestellt werden.
  • Wirtschaftsgüter im 1:1- oder IAB-Modus dargestellt werden.
  • Wirtschaftsgutabschreibungen im laufenden Jahr geplant werden.
  • Sonderafa per Übersicht und Jahre verteilt werden.
  • Afa-Arten per Zeitschiene begrenzt werden.
  • alle Wirtschaftsgüter in die Bilanz am Bildschirm integriert werden.
  • die Abschreibungen permanent in hmd.fibu und hmd.abschluss übergeben werden.
  • die Abschreibung über den Bilanzmanager kontrolliert werden.
  • Finanzanlagen mit den Übersichten geführt werden.

Vorteile mit der hmd.anlag

  • direkte Anbindung an die Buchhaltung bzw. an jede einzelne Erfassung
  • direkte Anbindung an den Jahresabschluss bzw. an jede einzelne Umbuchung
  • digitale Belege für jedes Wirtschaftsgut
  • Vergleichsrechnung zwischen Handels- und Steuerbilanz
  • gesamte Protokollierung der verbuchten Vorgänge
  • Erstellung einer Inventarkarte und Zusatzfahrzeugdaten
  • freie Gestaltung der Auswertungen
  • Anlagespiegel von 5 bis 13 Spalten
  • direkte Verbuchung des Anlagenabgangs als Gewinn oder Verlust in hmd.fibu oder hmd.abschluss
  • direkte Druck- oder PDF-Ausgabe
  • Einbindung in den hmd.bericht
  • alle Berechnungsübersichten auf einen Blick
  • komplette Überwachung der IABs mit Auslaufüberwachung
  • Schnellauswahl der Afa-Arten
  • individuelle Gliederung des Anlagevermögens

Produktinfo hmd.anlag »

Auswertungsmuster

Werfen Sie einen Blick auf die Auswertungen aus der Anlagenbuchhaltung: 

Software & Services bei hmd!