Tel. +49 8152 988-0
Anzahlungsverwaltung

Die Anzahlungsverwaltung

Übersichtlich, detailliert und schnell zu bearbeiten.

Die Anzahlungsverwaltung: Behalten Sie den Überblick!

Voll eingebunden in den Buchhaltungs- und Umsatzsteuerprozess

Verwalten Sie Ihre Anzahlungen in der Finanzbuchhaltung auch auf einem eigenen Konto oder vielleicht sogar in Excel, damit Sie den Überblick behalten, wann welche Umsatzsteuer verbucht und bezahlt worden ist? Dann wieder eine Rückzahlung mit
Umsatzsteuerkorrektur. Und da soll man noch den Überblick behalten, wenn das ganze auch noch um den 10. eines Monats, zum Umsatzsteuertermin laufen soll? So könnte das Szenario in einer Steuerkanzlei, einem Buchhaltungsservice oder im Unternehmen selbst aussehen. Schwierige Buchungsvorgänge die einem nicht jeden Tag leicht von der Hand gehen.
Also sollten Sie lieber auf Excel verzichten und besser die hmd.anzahlungsverwaltung unter die Lupe nehmen.

Eingebettet in die Finanzbuchhaltung, die entweder beim Steuerberater oder im Unternehmen selbst gemacht wird, lässt sich die Anzahlungsverwaltung im Rahmen der hmd.fibu komplett nutzen.

Nichts ist kostbarer als Ihre Zeit!

Verwalten Sie Anzahlungen aus dem Bau-, Haupt- oder Nebengewerbe, vielleicht sogar für Ihr eigenes Unternehmen im
Rechnungswesen? Dann kennen Sie ja die Buchungsprobleme. Zusammen mit der offenen Posten-Verwaltung, Paragraph 13b, Schlussrechnungen mit und ohne Anzahlung, erhaltene Anzahlungen, geleistete Anzahlungen, usw. Jetzt kommt auch noch die
Kostenstellen- & Kostenträgerrechnung hinzu, ohne die eine komplette Anzahlungsverwaltung nicht korrekt funktionieren kann.
Die Verwaltung von Anzahlungen kann je nach Mandant recht kompliziert werden. Wann wurde welche Anzahlung bezahlt,
verbucht, umsatzsteuerlich angerechnet? Gab es Rückzahlungen mit entsprechender Umsatzsteuerkorrektur? Welche Anzahlung entfällt auf welche Bauleistung?

Bei hmd ist dieser Aufgabenbereich, integriert in die Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, ganz einfach abgebildet. Die vier Basiskomponenten Finanzbuchhaltung, Anzahlungsverwaltung, offene Posten und Kostenstelle spielen optimal in der Software zusammen und liefern Ihnen als Steuerberater jederzeit den notwendigen Überblick.

Ansichten zum Objekt, zur Objektposition und zum Zahlungsplan mit Buchungsverlauf helfen Ihnen permanent. Auswertungen zur Anzahlungsübersicht, Fälligkeitsübersicht und Kontenübersicht geben Ihnen beim Abwickeln des Projektes weitere Sicherheit.

Alles in allem eine Runde Lösung, voll eingebunden in den Buchhaltungs- und Umsatzsteuerprozess.

Mit der hmd.anzahlung können

  • alle erhaltenen und geleisteten Anzahlungen innerhalb der Buchhaltung verarbeitet werden.
  • eigene Objekte und Positionen zu den Objekten angelegt werden.
  • Sichten auf Objekt, Position und Zahlungsverlauf definiert werden.
  • Auswertungen zur Anzahlungs-, Fälligkeits- und Kontenübersicht erstellt werden.
  • die Kostenstellen und Kostenträgerrechnung integriert werden.
  • alle Anzahlungsarten aus §13b mit VSt und USt verwendet werden.

Vorteile mit der hmd.anzahlung

  • Verwendung der Standardkonten aus z. B. SKR03 oder SKR04
  • beliebiger Aufbau des Kontenplan für die Anzahlungskonten
  • integriertes OPOS und Kostenstellensystem inklusive Auswertungen
  • Verwaltung des Positionsstatus mit „offen“ oder „erledigt“
  • Verwalten von Schlussrechnungen mit und ohne Anzahlungen
  • Verwendung des hmd.zahlungsverkehrs im Rahmen der offenen Posten
  • Abwicklung der Buchhaltung und Anzahlungsverwaltung im gleichen System

Produktinfo hmd.anzahlung »

Die Module der hmd.fibu: